Was steckt hinter dem Projekt Music-Tutorials.com?

„Ich gebe gern zu, dass ich es liebe, mit den Ergebnissen unserer Ableton-Schüler anzugeben und zu prahlen. Es macht mich jedes Mal sehr stolz, wenn ich sehe, wie jemand von unseren Leuten ein tolles Stück Musik produziert hat. Unsere Community-Mitglieder sind für mich die wahren Helden.“ Denis Gastreich, Gründer der Plattform

Um einen Punkt gleich vorweg zu nehmen: Wenn Du das hier liest, dann ist es nicht  unwahrscheinlich, dass Du mit dem Gedanken spielst mit uns zusammen zu arbeiten, um Deine musikalischen Fähigkeiten und Dein Netzwerk auszubauen.

Ich will Dir vorweg eines sagen: Wenn Du mir persönlich einen Gefallen tun willst, dann mach bitte genau Das. Arbeite mit uns zusammen und werd mit Deiner Musik genauso gut, dass Du auf den Elektro-Festivals auftrittst, auf denen ich gern privat Tanzen gehe.

Wenn es so weit ist, schenk mir eine von Deinen Freikarte bzw. setz meinen Namen auf Deine Gästeliste. Das ist die größte Freude, die Du mir machen kannst.

Doch der Reihe nach-eins nach dem anderen

Heute ist Music-Tutorials.com einer der hochwertigsten und beliebtesten Anbieter in seinem Bereich. Du lernst bei uns, professionell klingende Tracks mit Ableton Live zu produzieren. Du findest Anschluss an eine deutschsprachige Community von hilfsbereiten Gleichgesinnten, die mit jeder Menge Respekt und Wertschätzung an die Sache ran gehen.

Weil unsere Community mittlerweile über 5000 Mitglieder umfasst, die quer über Europa verteilt, sind mieten wir uns in Berliner Clubs ein, um die Musik zu feiern, die unsere Teilnehmer mit Ableton zusammengeschraubt haben.

Doch das war nicht immer so. Im Gegenteil, ich war persönlich eher ein Spätzünder und hab erst mit über 30 meine große Liebe zur elektronischen Musik entdeckt. Ich kann mich noch gut an das Jahr 2014 erinnern, wo alles damit begann, das ich nicht auf mein Lieblingsfestival gehen konnte. 

Ich war damals akut underraved...

Und diese verrückte Geschichte möchte ich Dir hier erzählen.

Mein Name ist Denis Gastreich, ich bin gelernter Tontechniker und studierter Medienmanager und Gründer der Plattform Music-Tutorials.com.

Unsere Mission ist es, Dir alles an die Hand zu geben, was Du brauchst, um Deine musikalischen Träume zu erfüllen, seien es professionell klingende Tracks zu produzieren, wirkungsstarke Live-Performances durchzuführen, einen erfolgreichen YouTube Kanal zu gründen oder einfach nur wahnsinnig viel Spaß am Musik machen mit Gleichgesinnten zu haben.

Denn Spaß ist das Wichtigste. Wenn Du beim Musik machen keinen Spaß empfindest, machst Du definitiv etwas falsch.

Wie alles begann

Was elektronische Musik angeht, bin ich persönlich wie gesagt ein echter Spätzünder. Ich hab zwar schon immer eine gewisse Affinität gehabt, aber richtig losging es bei mir erst 2012 - da war ich schon über 30.

Eine Freundin von mir hatte damals einen Auftritt auf einem Festival, dass wir beide nicht kannten und bot mir an, Ihre 2. Freikarte zu nehmen, damit ich Sie begleiten würde.

Das Festival nannte sich „Fusion Festival“ und fand auf einem alten russischen Militärflugplatz statt. 🚀🚀🚀

Schon bei der Anfahrt auf der Landebahn konnte ich von Weitem sehen: Was hier passiert ist so ziemlich das direkte Gegenteil von Alltag.

Da waren über 20 Bühnen vollgepackt mit Funktion One Lautsprechern, Scheinwerfern und Lasern, da flogen Ballons und ferngesteuerte Drachen durch die Luft, Roboter rannten herum und spukten Feuer und überall würde getanzt zu den feinsten Clubsounds, die man sich nur vorstellen konnte. 

Trotz mehr als 15 Jahre Berufserfahrung als Tontechniker konnte ich nicht fassen, was ich da sah! ❤️

Ich konnte nicht glauben, dass Menschen so etwas Großes und Wunderschönes nur aus reinem Hedonismus heraus erschaffen hatten.

Ich war sofort heftig verliebt.

Seit diesem Wochenende in 2012 gehört es zu fest zu meinem Krankheitsbild dazu, im Sommer auf Festivals zu elektronischer Musik zu tanzen - und zwar am besten barfuß im Sand.

Das Problem war nun Folgendes: Um auf das Fusion Festival zu gelangen, musste man aufgrund des hohen Interesses an einer Kartenverlosung teilnehmen. Und schon im Folgejahr gehörte ich leider nicht zu den glücklichen, denen ein Ticket zugelost wurde.

Die Sache mit den Festival-Tickets

Also suchte ich nach einem besseren Plan für das nächste Jahr. Ich bat ihnen befreundeten Tontechniker, der über entsprechende Kontakte verfügte, dass er uns Freikarten besorgen sollte.

Mein Kollege war sich damals absolut sicher, dass es überhaupt kein Problem sein würde, an die Freikarten heranzukommen, aber was soll ich dir sagen, denn du ahnst es wahrscheinlich schon…

Am Mittwoch ging das Festival los, aber mein Kollege nicht mehr ans Telefon.☎

Auch Donnerstag und Freitag nicht. Am Samstag ging er dann dran und gab kleinlaut zu, dass das mit den Freikarten nicht klappen würde.

Da saß ich nun mit gepackten Sachen und es war jetzt klar: Das wird dieses Jahr nichts.

Wie sich im Nachhinein herausstellte, war das das Beste, was überhaupt passieren konnte. Denn ohne dieses Ereignis würde es heute kein Music-Tutorials.com geben. Und Du könntest folglich diesen Text auf dieser Website gar nicht lesen.

Aber der Reihen nach!

Mein erster Gedanke an dem Samstag war:

„OK, wenn ich nicht zu elektronischen Musik gehen kann, dann muss die elektronische Musik halt zu mir kommen.“

Sprach's, nahm die Festivalkohle, die in bar auf dem Schreibtisch auf Ihren Einsatz wartete,  kaufte sich davon ein Novation Launchpad, bei dem eine Lite Version von Ableton Live mitgeliefert wurde.

„Das wäre doch gelacht!“, dachte ich mir. „Immerhin bin ich gelernter Tontechniker und Musiker. Und man sieht ja auch überall in  YouTube-Videos, dass das ganz einfach ist.

Heute Abend stehe ich hier, drücke bunte Knöpfen und aus meinen Lautsprechern kommt fette Musik! Genau so, wie bei den Leuten im Internet.“

Wie Du Dir sicher aus Deiner eigenen Erfahrung denken kannst, waren diese Gedanken an Naivität kaum zu überbieten. 😂

Der lange mühsame Weg des Alles-Selber-Herausfinden-Wollens

Denn, ganz ehrlich, es dauerte eher Wochen als Stunden bis ich mein neues Musiksystem soweit im Griff hatte, dass ich mein erstes Live-DJ-Set mit Ableton Live und dem Launchpad live performen konnte.

Ein Freund von mir, der schon länger elektronische Musik mit Ableton bastelte stellte mir in der Zeit einige Audio-Samples zur Verfügung, die ich auf die Tasten von meinem Launchpad legen konnte, damit mir der Start leichter gelingt. 

Dabei war schnell klar, dass der eigentliche kreative Arbeitsvorgang mit Ableton und Launchpad sehr schnell zu erlernen war. Das zeitraubende Problem war die Recherche „wie man es macht“. 

Es gab einfach keine vernünftigen Tutorials im Netz. Nicht bei Google und nicht bei YouTube. Schon gar nicht auf Deutsch.

Natürlich habe ich jede Menge Informationen und Tutorials gefunden, aber die waren dann entweder nicht genau zu dem Thema, an dem ich grad dran war oder auf Englisch. Und ich hatte niemanden, dem ich eine Frage stellen konnte. 

YouTube kann eine sehr einsame Einbahnstraße sein…

Ich gebe es offen zu und vielleicht kennst du das ja auch: Ich war wirklich gefrustet.

Ich wusste, dass ich grundsätzlich in der Lage war die Aufgabe zu lösen. Ich war gefühlt nur einen Schritt davon entfernt Spaß mit meinem neuen System zu haben. Doch dieser Schiri war unüberbrückbar weit.
Es gab so viele Unklarheiten, so viele Details in der Technik, dann noch das Thema  Musiktheorie… und am Ende kam nichts gutes dabei raus.

Ich überlegte mir damals, ob ich das Handtuch werfen würde.  

Doch statt dessen habe ich eine Grundsatz-Entscheidung getroffen, die ich Dir im Nachhinein auch nur wärmstens ans Herz legen kann:

Such Dir Hilfe! 

Vernetze Dich mit anderen Leuten, die schon weiter sind als du und lass dir Alles zeigen. Hab nicht nur einen einzelnen Lehrer. Hab gleich mehrere. Und fall bloß nicht auf irgendwelche Gurus rein.

Sorg statt dessen dafür, dass du dich in einem Umfeld aufhältst von Leuten, die ebenfalls im Vorwärtsgang unterwegs und sind mit der gleichen software arbeiten.

Mit dem gleichen System.

Du wirst überrascht sein, wie schnell du in einem starken Umfeld nach vorn kommst und pure Freude an der  Musik erlebst wenn du diesen Weg einschlägst.

All dies spürte ich damals, als ich anfing mein Ableton endlich richtig in den Griff zu bekommen.

Und dann tat ich etwas ganz Entscheidendes:

Ich schrieb alles, was ich in den letzten Wochen in Ableton gelernt hatte in eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammen.

Ich wusste, wenn ich mich auf das Wesentliche beschränkte, dann werde ich am Ende ein dünnes Büchlein haben, mit dem jeder innerhalb eines Abends lernen konnte, sein erstes DJ-Set mit dem Launchpad und Ableton Live zu performen.

Und ich war wild entschlossen, anderen Launchpad Usern den Hustle zu ersparen, den ich selbst durchgemacht hatte.

Get Unstuck! - Der Amazon Bestseller

Mein erstes Ableton Live Buch war ein ca. 80-90 Seiten starkes Tutorial, ein dünnes Arbeitsbuch, inklusive Download link zu den Audio-Samples, die mein Kollege mir damals zu Verfügung gestellt hatte.

Ich nannte das Arbeitsbuch „Get Unstuck! Lerne an einem Abend Dein erstes DJ-Set mit Deinem Launchpad Live zu performen.“

Ja und dann, meine liebe Leserin oder mein lieber Leser, dann tat ich etwas, was ich keinem Buchautor jemals empfehlen würde:

Ich lies das Buch mehr als 3 Jahre auf der Festplatte liegen. Vermutlich wollte ich so ganz sicher gehen, dass es ein wirklich gaaaanz tolles Buch ist. 😂

Zwar verschenkte ich mein Buch ab und zu als PDF Datei. So fing so an, erste Ableton User über das Internet kennenzulernen. Aber im Grund passierte erstmal null Komma nichts.

Bis ich dann im Jahr 2017 eine folgenschwere Entscheidung traf: Zwischen Weihnachten und Neujahr würde ich keinen Urlaub machen, sondern dafür sorgen, dass dieses Buch bei Amazon erscheint-im Selbstverlag!

Die Initialzündung

Du ahnst nicht, was darauf hin passiert ist! Lass es mich so sagen: Das Buch hat mittlerweile Geschichte geschrieben und ist die Keimzelle von allen was du heute von Music-Tutroiral.com kennst.

Get Unstuck! existiert noch heute, wird viel gelesen und bekommt regelmäßig ganz tolle 5-Sterne. Bewertungen auf Amazon.

Wenn Du ein Launchpad besitzt und bislang einfach noch nicht richtig warm geworden bist mit dem Teil kann ich dir nur empfehlen: 

Werde Teil der Get Unstuck! Community und mach Schluss mit Frust: Hol Dir mein Buch und du wirst an einem Abend alles lernen, was Du brauchst um mit Deinem Launchpad und Ableton durchzustarten.

Durch die mitgelieferten Samples wirst Du super schnell in die Lage versetzt bunt blinkende Köpfchen zu drücken und es kommt fette Musik aus Deiner Anlage. Es wird sich spielerisch für Dich anfühlen.

Schau hier: 

Get Unstuck wurde innerhalb weniger Wochen  ein Amazon Bestseller. Mittlerweile haben über 3500 Ableton User damit gearbeitet.

Bereits im Januar 2018 hatten sich genug Buchleser mit brennendem Interesse bei mir gemeldet, sodass ich mit einem befreundeten Ableton Coach den ersten Online Kurs durchgeführt hatte-speziell für das Launchpad und Ableton Live.

Der Kurs hat allen Beteiligten mega viel Spaß gemacht und am Ende war es einer unser Teilnehmer, der auf eine geniale Idee gekommen war:

Wir dachten uns: Stimmt, warum soll denn das ein Ende haben? Das muss ja Garn nicht sein. Das war der Startschuss für unsere legendäre Masterclass, bis heute einer der besten und nachhaltigsten Wege Musikproduktion mit Ableton Live zu erlernen und sich mit deutschsprachige n Gleichgesinnten quer durch Europa zu vernetzten.

Die Masterclass ist heute ein Ort, an dem sich Freundschaften und musikalische Partnerschaften für ein ganzes Leben bilden.

Wir treffen uns seit damals jede Woche Donnerstag um 20 Uhr online. Live und in Farbe. Jeden Donnerstag. Ableton Live. Das ist unser Commitment für Dich.

Deswegen lass mich Dich mitnehmen auf einen Zeitsprung und die Gegenwart.

Heute haben wir in der Masterclass Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Spanien, Türkei, Norwegen, Luxemburg, uvm.

Unsere Teilnehmer werden flankiert von einem Team aus professionellen Ableton und Musik Coaches sowie Experten aus dem Bereich Musik Vermarktung. Regelmäßig haben internationale Top-Größen bei uns zu Gast, mit denen Du Dich direkt verbinden kannst. Dazu zählen bekannte Trance und Techno Produzenten wie Klopfgeister, DJ Cubixx, Mijk van Dijk und viele mehr.

Durch unsere jahrelange Erfahrung mit über 5000 Musikschülerinnen und Schülern haben wir ein System entwickelt, mit dem jeder innerhalb weniger Wochen lernen kann, professionell klingende Tracks in Ableton Live zu produzieren. Schwerpunktmäßig dreht sich bei uns alles um die klassischen Elektro-Genres Techno, Trance und House. Wir haben die besten Coaches, das beste pädagogische Konzept und sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene kommen voll auf ihre Kosten.

Ich gebe gern damit an, welche Fortschritte unsere Teilnehmer machen, denn sie erzielen durch die Zusammenarbeit echte Ergebnisse:

Einmal im Jahr veröffentlichen wir die Compilation Mission Horizons. Das Teil genügt höchstens professionellen Ansprüchen und erscheint auf Spotify, Apple Music, Amazon Music usw.

Vielen derer Teilnehmer können sich am Anfang gar noch vorstellen, dass Sie es einmal so weit schaffen werden. Durch unser Konzept gelingt das in wendigen Monaten.

Schau Dir das Video von Uwe an - er ist ein sehr gutes Beispiel dafür, was bei uns abgeht!

Übrigens: Die Leute sagen manchmal mit einem zwinkernden Auge: 

„Dies hier ist der Club der alten Säcke, bei denen die Kinder alt genug sind, um auf sich allein aufzupassen und Papi wieder Zeit hat seinen Leidenschaften nachzugehen: Nämlich schön elektronische Musik mit Ableton produzieren.“

Und da ist was Wahres dran: Viele unserer Teilnehmer sind in Ihren 40ern, 50ern und 60ern. Aber wir haben natürlich auch jüngere Leute an Board! Und auch einige ganz tolle Ladys. Wobei die Damen stark in der Minderheit sind, was ich sehr schade finde. Denn die Mädels, die bei uns dabei sind, sind alle total super und machen echt gute Musik. Ich wünsche mir mehr davon im Bereich Musikproduktion.

Besonders stolz sind alle auf den freundschaftlichen, hilfsbereiten und wertschätzenden Umgang miteinander.

Wenn Du Lust hast, teil dieser internationalen Erfolgsgeschichte zu werden, dann bewirb Dich jetzt für ein Ableton Schnupper-Training und mit etwas Glück begrüßen wir Dich bald in der Community. Hierzu ist kein Vorwissen erforderlich. Aber es schadet natürlich auch nicht. 😉

Wie sehen die nächsten Schritte aus:

Ich habe Dir eine Website vorbereitet mit ein paar Fragen an Dich. Damit findest Du ganz easy den für Dich besten Weg in der Welt von music-tutorials.com finden.

Klick Dich durch diese Fragen durch und finde heraus, welches Ableton Training für Dich am besten geeignet ist!

Finde es heraus, indem Du auf folgenden Link klickst und dort den weiteren Anweisungen folgst:

Auf folgenden Plattformen erscheint die Musik unserer Absolventen

Erreiche auch Du Deine musikalischen Ziele und Träume!
Bewirb Dich jetzt bei uns für ein exklusives Ableton Schnupper-Training!
- Online und bequem von zu Hause -

>